Foto: Oliver Witt

Die Bühne und ich

Wo und wann man Marc Bensch live erleben kann und was es dabei zu hören gibt.

Es soll Schriftstellerinnen und Schriftseller geben, die es hassen, zu lesen. Weil sie zu scheu sind oder zu nervös oder weil sie meinen, nicht lesen zu können, sich am Klang der eigenen Stimme stören, meinen, nicht mitreißend zu sein. Ich zähle nicht dazu. Nicht, weil ich mir einbilden würde, all das eben Beschriebene träfe gar nicht auf mich zu, sondern weil das Lesen, das Präsentieren, das unmittelbare Interagieren mit einem Publikum in meinen Augen ein wesentlicher Teil des Arbeitsprozesses ist. Und Spaß macht. In der Regel.

Feststehende Termine für Lesungen

Mittwoch, 18. September, 19 Uhr

Schlampazius Stuttgart, Wagenburgstr. 147: Buchpräsentation und Lesung Die unverhoffte Genesung der Schildkröte. Moderation: Chris Ignatzi, Eintritt frei (mit Hutspende).

Donnerstag, 07. November, 19.30 Uhr

Gedok-Galerie Stuttgart, Hölderlinstr. 17: Gemeinsame Lesung mit Juliane Rusteberg, Sigrid Vowinckel und Burkhard Sonntag, voraussichtlich aus Die unverhoffte Genesung der Schildkröte.

Freitag, 22. November, 20 Uhr

Stadtteilbibliothek Stuttgart-Möhringen, Filderbahnstr. 29: Moderation der Lesung von Regine Bott, Wolfgang Haenle, LIsa Marlen Haessler und Burkhard Sonntag aus Wortreich.

Zurück